scoring-verbraucherinfo.de Aktuelle Informationen, rund um den Verbraucherschutz

Analyse: ESG-Maßnahmen werden in der Ferienhotellerie immer wichtiger

In den vergangenen Jahren wurden Nachhaltigkeitskriterien bei der Entwicklung und beim Betrieb von Hotelimmobilien zunehmend wichtiger. Insbesondere in der Ferienhotellerie trägt die Berücksichtigung von sozialen, Umwelt- und Governance-Aspekten gleich auf mehreren Ebenen Rechnung, wie eine Analyse von mrp hotels im Auftrag von Engel & Völkers Asset Management zeigt.

„Durch energieeffizientes Bauen oder den Einsatz von Erneuerbaren Energien können Betriebskosten reduziert werden. Gleichzeitig achten immer mehr Reisende und Investoren auf die Einhaltung von ESG-Standards, was die Nachfrage nach entsprechenden Produkten erhöht”, so Luana Di Caro, Sustainability Coordinator bei Engel & Völkers Asset Management.

Bei der Entwicklung von Ferienhotels stehe die Verwendung von nachhaltigen Baumaterialien schon länger im Fokus. Die Nutzung Erneuerbarer Energien wie Photovoltaik habe sich ebenfalls etabliert. Aber auch soziale Kriterien werden bereits während der Planung berücksichtigt. „Wie bei allen Bauvorhaben wird eine Anwohnerbeteiligung auch bei Hotelimmobilien zunehmend wichtiger. Das sichert die notwendige Akzeptanz in der Bevölkerung. Zudem profitiert der Immobilienentwickler von wichtigen Ortskenntnissen”, erläutert Anton Tjoonk, CEO bei Engel & Völkers Asset Management. Mit Blick auf die Unternehmensführung spiele eine faire Bezahlung der Arbeitenden auf dem Bau eine ebenso große Rolle wie die Einhaltung von Arbeitsschutzmaßnahmen.

„Die Einführung der ESG-Kriterien äußert sich in verschiedensten Maßnahmen hinweg über den gesamten Lebenszyklus der Hotelimmobilie. Hierbei kann der Aufwand für die Umsetzung der einzelnen Optionen stark variieren. Maßnahmenpakete sind für einen sinnvollen Einsatz im Einzelfall zu prüfen und können in Menge sowie Qualität zu einer positiven ESG-Bewertung führen. Wichtig sind vor allem eine ausreichende Messbarkeit und Transparenz”, so Martin Schaffer, geschäftsführender Partner bei mrp hotels.

Bei der Finanzierung von Hotelimmobilien gehe die Analyse im Hinblick auf die Einhaltung von Nachhaltigkeitskriterien noch einen Schritt weiter: „Für Investoren sind ökologische Faktoren mittlerweile aufgrund der EU-Taxonomie und eines steigenden Bewusstseins genauso wichtig wie ökonomische. Dabei reicht es nicht, wenn beim Frühstücksbuffet regionale Wurstspezialitäten angeboten werden oder eine Photovoltaikanlage auf dem Dach steht. Hier spielt die Gestaltung der Verträge mit dem Hotelbetreiber und dessen Lieferanten eine entscheidende Rolle. In diesen muss klar definiert sein, dass und welche ESG-Standards eingehalten werden”, so Tjoonk. Engel & Völkers Asset Management bietet mit dem „EV Leisure Hotel Fund 1“ ein reguliertes Investmentvehikel für institutionelle Investoren, das unter Artikel 8 der Offenlegungsverordnung fällt. Die Ferienhotelimmobilien im Portfolio wurden bezoiehungsweise werden vom Kooperationspartner 12.18. Investment Management unter Berücksichtigung strenger Nachhaltigkeitskriterien revitalisiert und betrieben. (DFPA/mb1)

Die EV Asset Management AG, Lizenzpartner der Engel & Völkers Marken GmbH & Co. KG, ist ein bankenunabhängiger Immobilieninvestment- und Assetmanager, der die gesamte Immobilien-Wertschöpfungskette vom Ankauf über die Bewertung, die Finanzierung und die Verwaltung bis hin zum optimalen Verkaufszeitpunkt abdeckt.

https://www.engelvoelkers.com/de/assetmanagement

von
scoring-verbraucherinfo.de Aktuelle Informationen, rund um den Verbraucherschutz

Archiv